Seegene unterstützt NRW beim Schnelltest-Programm für Schulen

Die Seegene Germany GmbH hilft der Regierung in NRW dabei, durch das COVID-19-Schnelltest-Programm den Präsenzunterricht zu sichern.

Die Seegene Germany GmbH mit Sitz in Düsseldorf hilft der Regierung in NRW dabei, durch das COVID-19-Schnelltest-Programm den Präsenzunterricht zu sichern. Der sogenannte „Lolli-Test“ bildet den Startpunkt für die Rückkehr zur Normalität. Im Rahmen des vom Land initiierten Programms liefert die Seegene Germany GmbH COVID-19-Diagnosetests im Auftrag der NRW Regierung an die Labore.

Laut Vereinbarung liefert Seegene zwischen Mai und dem Beginn der Sommerferien neun Wochen lang wöchentlich COVID-19-Diagnosetests an rund zwölf Labore in Nordrhein-Westfalen, um über 734.000 Schüler an 3.764 Grund- und Förderschulen zu testen.

Drei der COVID-19-Diagnosetests von Seegene werden im Rahmen des Programms verwendet: Der „AllplexTM SARS-CoV-2 Master Assay“, der „AllplexTM SARS-CoV-2/FluA/FluB/RSV Assay“ und der „AllplexTM SARS-CoV-2 Assay“.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Über Seegene

Seegene ist ein weltweiter Pionier bei der symptombasierten In-vitro-Diagnostik im Gesundheitssektor. Das Unternehmen leistet maßgebliche Forschungsarbeit, um Multiplex-Technologien für die Molekulardiagnostik zu entwickeln und Multiplex In-vitro-Diagnostika und Reagenzien herzustellen. Seegene’s vorrangiges Ziel ist es die Lebensqualität und Gesundheit der Menschen zu verbessern, indem Sie einen breiten Zugang zur Multiplex-Molekulardiagnostik schaffen. Auf Basis seiner innovativen proprietären Technologien leistet Seegene einen maßgeblichen Beitrag, um kostengünstige und klinikfreundliche molekulardiagnostische Lösungen für Infektionskrankheiten, Genetik, Pharmakogenetik und Onkologie bereitzustellen. Die deutsche Firmentochter Seegene Germany ist seit 2016 in Düsseldorf ansässig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.seegene.de.

, , , , , ,