BioRiver Arbeitskreis IT: Nebulöse Aussicht? Meine IT per Cloud-Dienst

Das Meeting mit dem Titel „Nebulöse Aussicht? Meine IT per Cloud-Dienst“ dreht sich rund um das Thema Cloud-Services und ihre Einsatzmöglichkeiten für Biotech-Unternehmen und Start-ups.

BioRiver – Life Science im Rheinland e.V. lädt am 22. Februar 2022 von 16:00 bis 18:00 Uhr via Zoom zum 9. Arbeitskreis IT ein. Das Meeting mit dem Titel „Nebulöse Aussicht? Meine IT per Cloud-Dienst“ dreht sich rund um das Thema Cloud-Services und ihre Einsatzmöglichkeiten für Biotech-Unternehmen und Start-ups.

Anders als Werbesprüche von Cloud-Anbietern gerne suggerieren, ist kein Unternehmen seine IT-Sorgen durch den Einsatz von Cloud-Diensten los. Der leicht nebulös wirkende Begriff „Cloud” bezeichnet gerade kein verschleierndes „Wolken-Kuckucks-Heim”, dessen Zaubereien man die eigenen IT-Themen unbesehen vertrauensvoll überlassen kann. Viele IT-Aufgaben können aber durch den Einsatz von Cloud-Diensten vereinfacht werden.

Der 9. IT-Arbeitskreis im BioRiver e.V. geht der Frage nach, inwiefern Cloud-Nutzung hilfreich ist oder andererseits sogar gefährlich für die eigene Unternehmung werden kann.

Ausgehend vom jeweiligen Entwicklungsstand, der Organisationsform und auch der Kultur eines Unternehmens ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an Cloud-Dienste. Wie können Unternehmen entscheiden, welche Cloud-Dienste zur eigenen Situation passen?

Im Vortrag stellt die Referentin Sybille Ohm von anderScore GmbH die heute gängigen Cloud-Varianten sowie das breite Feld ihrer Einsatzmöglichkeiten vor. Anschließend werden die relevanten Aspekte zur Entscheidungsfindung des jeweils geeigneten Cloud-Ansatzes zur IT-Unterstützung des eigenen Geschäftsmodells beleuchtet.

  • Was kann in der jeweiligen Unternehmens-Situation von einem Cloud-Einsatz erwartet werden?
  • Und worauf ist zu achten, nicht nur, damit mir nichts ‘ge-cloud’ wird?

Die Veranstaltung wurde als Einstieg in das Thema Cloud-Dienste konzipiert. Alle Interessenten erfahren Entscheidungskriterien, Hinweise und Ansprechpartner, um sich dann bei vertieftem Interesse intensiver mit der Thematik zu beschäftigen.
Interessenten sind unabhängig von einer Mitgliedschaft im BioRiver e.V. willkommen.

Die Anmeldung erfolgt über die Veranstaltungsseite des BioRiver e.V. oder über bioriver@bioriver.de, Tel: 0211 / 160 1953.


Über Sibylle Ohm:

Sibylle Ohm ist Informatikerin und Gründerin & Geschäftsführerin der anderScore GmbH in Köln, des Unternehmens für individuelle Anwendungsentwicklung Java enterprise/ web/ mobile. Zu ihren Kunden gehören neben Unternehmen jeder Größe auch Konzerne wie Versicherer, Energieversorger, staatlicher Naturschutz, Gesundheitswesen, Telcos, die durchaus häufiger Teile ihrer IT “in die Cloud” migrieren. Sibylle Ohm ist seit 2020 Mitglied im Organisationsteams des Arbeitskreis IT im BioRiver e.V. Ihre Mission ist es, die Digitalisierung in der Biotech- und Life Science Branche zu unterstützen. Dies gelingt durch die Realisierung anspruchsvoller IT-Projekte für Unternehmen der Branche, die Vorstellung wichtiger Themen im IT-Arbeitskreis und durch den durchdachten Einsatz geeigneter IT-Techniken für den jeweiligen geschäftlichen Bedarf.

Über den Arbeitskreis IT im BioRiver e.V.

Mit dem Arbeitskreis IT bieten BioRiver e.V. seit 2020 IT-Verantwortlichen und -Experten ein Forum zum Erfahrungsaustausch zu Life Science relevanten IT-Themen. Der Arbeitskreis IT im BioRiver e.V. wird durch die Mitgliedsunternehmen anderScore GmbH, LIMS at work GmbH, Medeora GmbH und Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG organisiert und geleitet. Die Teilnehmer der Treffen kommen aus Life Science-, Biotech- und Pharmaunternehmen, Forschungseinrichtungen sowie aus weiteren Branchen. Die Themenauswahl wird durch die Teilnehmer und den Leitungskreis bestimmt. Interessenten sind unabhängig von einer Mitgliedschaft im BioRiver e.V. willkommen.

Weitere Informationen unter https://www.bioriver.de/

, , , , , ,